Kosmoscoutkonferenz 2019

10 Jahre ist es her. 10 Jahre ist es her, das letzte Gemeinsamer Lager aller Stämme aus dem Bezirk St. Kilian. Und schon auf dem Weg ins Rothmannstal, dem selben Zeltplatz wie vor 10 Jahren, wurde klar vieles wird ähnlich, vieles aber auch ganz anders.

Rund 230 Pfadfinder aus 5 Stämme versammelten sich zur Kosmoscoutkonferenz um unter dem Motto unser kilianisches Sonnensystem zu retten. Mit dabei  rund 65 von unserem Stamm. Und das Lager begann wortwörtlich riesig. Denn damit die vielen Pfadfinder zum Essen zusammensitzen konnten bauten wir alle gigantische Tische, die durchaus mit dem 8m hohen Lagertor mithalten konnten. Die nächsten Tage stellten wir unser Können in 1.Hilfe, Feuer machen und anderen Aufgaben unter Beweis.Aber was sind Weltraumpfadfinder ohne Raumschiffe?! natürlich bauten wir uns auch meeeega tolle Raumschiffe und veranstalteten ein großes Wettrennen.  Während Rover und Pfadis am Stufentag auf Hikes loszogen, blieben Wölflinge und Jungpfadfinder zunächst am Platz und spielten Geländespiele Im Wald und auf dem Platz. Doch am Schluss reizte es unsere Jupfis doch, und sie machten sich auf den Weg zum Kemitzenstein um das Abseilen am Fels zu üben. Doch auch zwischen dem ganzen Programm konnte man sich die Zeit ganz gut vertreiben. Wenn man gerade nicht dabei war neue Freunde aus anderen Stämmen kennen zu lernen, konnte man seine schwer verdienten Kosmos, die interne Lagerwährung, im Cafe am Rande des Universums auf den Kopf hauen. Und so kam der Letzte Abend wie immer überraschend schnell und für viele zu früh. Umso beeindruckender war für manchen das gigantische Lagerfeuer und die Feuerspuckshow drumherum.

Schlussendlich kann man nur hoffen, dass das nächste Bezirkslager nicht wieder 10 Jahre auf sich warten lässt.

« 1 von 3 »